Weiterheulen

Netzjagd Nr. 12

Kein einziges Ereignis der letzten paar Monate hat das Netz mit solcher Wucht durchgerüttelt, wie Chatroulette. Die weltweite Hormonrallye hinterlässt wahlweise eine Spur der emotionalen Verwüstung, Ratlosigkeit, Entsetzen, Hass oder Begeisterung, so wie es nur die wirklich neuen Dinge auf die Reihe kriegen. Die dazu passende Legende ist auch perfekt: Es ist supereinfach, der Erfinder ist ein 17-jähriger Nerd aus Russland, und er hat es “nur für seine Freunde” entwickelt – das war ja bei Facebook und Twitter auch nicht viel anders.
Chatroulette - Next
Alle zerbrechen sich den Kopf, ob Chatroulette als Werbeplattform taugt, oder ob man besser gleich die Finger davon lässt. Jetzt ist es soweit, und die ersten Ideen rollen herein, wie man die Plattform für kreative Kommunikation nutzen kann.

Wir beginnen mit einem Spiel. Wer seinen Kopf dreht, um den auf der Seite liegenden Text zu lesen, verliert. Alles, was der Spieler auf Chatroulette macht, ist: Er führt eine Strichliste. Das Ergebnis: Ein ertapptes Lächeln auf der anderen Seite der Kamera. Via Digitalbuzz
Wer sich dreht, verliert.

Noch ein Spiel – eine Schnitzeljagd. Es gilt, eine Liste abzuarbeiten und schneller als alle Mitspieler typische Fundstücke auf Chatroulette zu dokumentieren. Neben den üblichen Verdächtigen sind es: Jemand mit einer Superheldenmaske, jemand mit einer Naziflagge, ein Promi … Via Funnycrave.
Schnitzeljagd

Die Macher vom Comedy-Kanal Comedy.com entdeckten Chatroulette als Werbemedium für sich. Sie stellten sich einfach vor die Kamera und legten einen ziemlich lustigen Tanz hin – im Peniskostüm. Eine schöne Parodie auf die typischen Erwartungen auf Chatroulette. Auf Youtube.
Comedy.com

Kleinkunst: Dieser Rapper legt beim Chatten eine Improvisation hin. Warum? “The only way to sing to random people and not get slapped in the face.” Auf Youtube.
ChatrouRap

Lautkunst: Diese Metal-Jungs sägen ein fettes Brett und bewerben ihre Band mit einem Konzert auf Chatroulette. Ist das das neue Myspace? Via Gearfuse.
Metal Band auf Chatroulette

Update: Inzwischen hat auch Singer/Songwriter Ben Folds ein Live-Konzert parallel bei Chatroulette eingespielt. Via nerdcore. Eine saucoole und schnelle Reaktion auf diesen Instant-Hit, der Chatroulette nutzte, um am Klavier über seine Chatroulette-Besucher zu improvisieren – ein Künstler, der sich Merton nennt und von sich selbst sagt, er sei halt kein Ben Folds.
Ben Folds on Chatroulette

Und, ganz klar, die ersten Nachahmer sind auch schon am Start. Beide mit entscheidenden Fehlern. Der erste Dienst ist vom Social-News-Dienst Reddit und heißt Heyreddit. Via Shufflepeople. Da kann man allerdings ziemlich einsam werden – ich war der einzige Teilnehmer auf der Plattform.
Klon von Reddit

Der zweite Klon heißt Stickam Shuffle, und sie haben alles richtig gemacht: Es gibt eine Altersverifikation, und wer sich daneben benimmt, fliegt raus. Sehr gut. Ergebnis: Niemand da.
Klon Stickam Shuffle

Viel Spaß beim Jagen und schickt all Eure beste Beute an mich!

  1. Social comments and analytics for this post…

    This post was mentioned on Twitter by hungrige_woelfe: Netzjagd Nr. 12 http://www.weigertpirouzwolf.de/blog/?p=853 #fb…

  2. [...] Trend Zufall hatten wir beim Thema Chatroulette schon mal im Visier. Jetzt kommt eine neue schöne Community mit Zufallsfaktor dazu. PenPals heißt [...]

Heulen Sie mit!