Archiv für Mai, 2010

Netzjagd Nr. 17

Veröffentlicht in Netzjagd, cyberwolves am Mittwoch, 19. Mai 2010 von Sascha Moses – Ersten Kommentar schreiben

Facebook, Facebook, ich höre immer nur Facebook. Gibt’s eigentlich keine neuen Community-Ideen? Und wie! Hier sind sie.

Amnesty International in Portugal hatte eine geniale Community, aber offenbar nur wenige Tage lang. Sie war so erfolgreich, dass sie zu teuer wurde und seit heute vom Netz ist. Vorgestern habe ich noch diesen Screenshot gemacht. Tyrannybook hieß die Website. Funktionierte genauso wie Facebook, nur für die Diktatoren dieser Welt. Mit denen freundete man sich nicht an, sondern man “beobachtete” sie (watch).

Weiterlesen »

Einfach einfacher.

Veröffentlicht in Aktuell, visionwolves am Mittwoch, 19. Mai 2010 von Sascha Moses – 1 Kommentar

Schon seit längerem beobachten wir ein gesteigertes Interesse der Menschen an einfachen und unkomplizierten Produkten und Dienstleistungen. Woher dieser Wunsch nach Einfachheit kommt? Zu häufig haben wir im Alltag die Qual der Wahl – zu viele Möglichkeiten, zu viel Auswahl, zu viele Informationen, zu viel Interaktion, zu viel von Zuviel. Unsere Wahlfreiheit wird zur Belastung, die Komplexität überfordert uns.

Wie die Unternehmen auf die Sehnsucht nach Einfachheit mit neuen Konzepten und Angeboten reagieren, demonstrieren die folgenden Beispiele.

Weiterlesen »

Maike weiß was Kleines

Veröffentlicht in Heuler der Woche am Dienstag, 18. Mai 2010 von Sascha Moses – Ersten Kommentar schreiben

Carsten weiß mehr

Veröffentlicht in Heuler der Woche am Dienstag, 18. Mai 2010 von Sascha Moses – Ersten Kommentar schreiben

Making-of sexergy Magnet-Spot

Veröffentlicht in Aktuell am Dienstag, 18. Mai 2010 von Sascha Moses – Ersten Kommentar schreiben

Von den Dreharbeiten in Budapest über die aufwändige Special-Effects-Nachbearbeitung – ein Blick hinter die Kulissen und in die Werkstatt der Macher.

making of sexergy spot from sexergy on Vimeo.

wpw entwickelt große B-to-B-Kampagne für BACARDI

Veröffentlicht in Aktuell, weigertpirouzwolf am Dienstag, 11. Mai 2010 von Sascha Moses – 1 Kommentar

BACARDI ist weltweit die Nummer 1 für Rum und auch in Deutschland Spitzenreiter. Um weiterhin so erfolgreich zu sein, startet BACARDI mit Unterstützung von weigertpirouzwolf demnächst ein ganzes Feuerwerk an Maßnahmen. Zur Ankündigung der einzelnen Maßnahmen haben die Wölfe eigens eine Business-to-Business-Kampagne entwickelt. In vier Anzeigenflights werden die wichtigsten Aktivitäten der Marke vorgestellt.

Die Anzeigen der B-to-B-Kampagne erscheinen unter dem Label „BACARDI Business News“ als Doppelseite und 1/1 in der Lebensmittelzeitung. Sie sollen den Handel und alle Geschäftspartner auf die kommenden Maßnahmen einschwören und zeigen, dass Innovationskraft und Leidenschaft auch weiterhin das Erfolgsrezept von BACARDI sind.

cyberwolves steigern Traffic um 400%

Veröffentlicht in Aktuell, cyberwolves am Montag, 10. Mai 2010 von Sascha Moses – Ersten Kommentar schreiben

Auf der Website von CD Körperpflege verzeichnen die cyberwolves seit vergangenem Freitag erheblich verstärkten Traffic. Grund dafür: Eine Bannerkampagne führt Besucher zu einem Rabatt-Coupon auf der Markensite. Ein EAN-Code, der an der Kasse eingelesen wird, macht den Erfolg der Aktion durch alle Stufen messbar. Die cyberwolves arbeiten seit zwei Jahren für die Lornamead GmbH, Inhaberin der Traditionsmarke CD (“An meine Haut lasse ich nur Wasser und CD”) in den Bereichen Produkt- und Markenpräsentation, SEO und SEM.

Mehr Netto für Porto!

Veröffentlicht in Aktuell, directwolves am Freitag, 7. Mai 2010 von Sascha Moses – Ersten Kommentar schreiben

Die Post verliert mit Wirkung zum 01.07.2010 ihr Umsatzsteuer-Privileg.

Ein jahrzehntelanger Streit zwischen den privaten Postdiensten und der Deutschen Post geht zu Ende: Ab Juli werden alle Postdienstleistungen mit einer Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) belegt. Nur noch private Briefe und leichte Pakete bleiben weiterhin davon befreit. Der Bundesrat stimmte einem entsprechenden Gesetz zu.

Damit wird das deutsche Steuerrecht an europäische Vorgaben angepasst. Von der Umsatzsteuer ausgenommen werden in Zukunft nur noch Briefsendungen bis 2000 Gramm, Pakete bis zehn Kilogramm sowie Einschreiben und Wertsendungen. Für Privatkunden ändert sich damit nichts: Das Porto für den privaten Briefversand bleibt, wie es ist.

Anders sieht es jedoch für Geschäftskunden aus. Denn zukünftig werden auf geschäftliche Briefsendungen und Dienstleistungen der Post 19% Umsatzsteuer fällig. Die Post steuert gleichzeitig mit Preissenkungen im Bereich der Standard-Briefsendungen ab gewissen Auflagenzahlen gegen. Hierdurch wird in vielen Fällen die Umsatzsteuererhöhung komplett kompensiert. Die Rabatte gelten jedoch nicht für Infopost und Infobrief-Angebote! Für die meisten Unternehmen ist die Umsatzsteuer ein durchlaufender Posten, wodurch es letztendlich bei Standard-Sendungen sogar zu deutlichen Preissenkungen im Porto kommt. Bei Infopost Sendungen und für Unternehmen die nicht vorsteuerabzugsberechtigt sind, dazu gehören Banken, Versicherungen, Krankenkassen, Behörden oder auch Vereine und Stiftungen bedeutet die Umsatzsteuer-Erhebung am Ende: Mehr Netto fürs Porto!

Wir sind gespannt, ob die Neuregelung tatsächlich wie gewünscht zu mehr Konkurrenz bei den Postdienstleistungen führt.

Puma entwickelt neue Schuhverpackung: “Clever Little Bag”

Veröffentlicht in Aktuell, visionwolves am Dienstag, 4. Mai 2010 von Sascha Moses – Ersten Kommentar schreiben

Puma hat sich gemeinsam mit Design-Ikone Yves Behar im vergangenen Jahr viele viele Gedanken darüber gemacht (angeblich 21 Monate lang), wie es seinen CO2-Ausstoß und den anfallenden Müll reduzieren und Schuhe sinnvoller und nachhaltiger verpacken kann. Herausgekommen ist die “Clever Little Bag”, eine Mischung aus einem Pappgerüst und einem Beutel. Bei der Herstellung wird nach Pumas Schätzung 60% weniger an Rohstoffen verbraucht, das Gerüst benötigt außerdem 65% weniger Pappe und ist nicht laminiert.

Die neue Verpackung soll ab 2011 zum Einsatz kommen.

Der Film dokumentiert den Entstehungsprozess – und verbreitet sich natürlich pünktlich zur Fussball-WM im Netz!

Wir sind gespannt auf die neue Schuhbox, schlecht sieht sie jedenfalls nicht aus und wenn sie tatsächlich nachhaltiger, als der bisherige Schuhkarton ist, ist das ja eine wirklich feine Sache.

Netzjagd Nr. 16

Veröffentlicht in Aktuell, Netzjagd, cyberwolves am Montag, 3. Mai 2010 von Sascha Moses – 2 Kommentare

Das ist die Dodeca 2360. Es ist eine Kamera, eine Filmkamera mit 11 Linsen, angeordnet wie auf einem 12-seitigen Körper, einem Dodekaeder, daher der Name. (Kein Rechenfehler, eine Seite braucht man für die Halterung.) Und solange wir hier kein iPad kriegen, ist es das einzige Gadget mit nennenswertem Posingfaktor auf dem Markt.


(Posingvorschlag)
Weiterlesen »