Archiv für September, 2010

cyberwolves verlängern die Nacht mit sexergy

Veröffentlicht in Aktuell, Presse, cyberwolves am Donnerstag, 30. September 2010 von Sascha Moses – Ersten Kommentar schreiben

„So lang wie Deine heißesten Nächte“ – das ist die frisch gelaunchte Website von sexergy, dem Premium Energy Drink.

Bei der Konzeption für den Relaunch setzen die cyberwolves voll auf überraschende Inhalte und starke Aktionen. Damit verstärken sie die neue Positionierung des sexy Energy-Drinks weg von dampfender Erotik und hin zur humorvoll-selbstironischen Haltung der aktuellen Kampagne.

Weiterlesen »

Bist Du Kopf, Herz oder Hand?

Veröffentlicht in Engagement, visionwolves am Montag, 27. September 2010 von Stephanie Mittelstaedt – 1 Kommentar

Im “World of Difference Programme” der Vodafone New Zealand Foundation können sich Menschen mit Kopf, Herz oder Hand engagieren. Die Stiftung unterstützt seit 2002 Hilfsprojekte für junge Neuseeländer, die in einer schwierigen Lebensphase stehen.

Und das beste: Die 6 ausgewählten Helfer, die ihren langweiligen Brotjob für die sinnstiftende Mitarbeit in einem Projekt tauschen wollen, werden dafür von Vodafone bezahlt!

In einem kleinen facebook-Test kann man herausfinden, ob man eher der Kopf-, Herz- oder Hand-Typ ist und das Ergebnis gleich mit seinen Freunden teilen. Dann bekommt man, passend zum Typ, einige Vorschläge, in welchen Projekten und mit welchen Aufgaben man helfen könnte.

6 Neuseeländer werden dann Mitte 2011 ausgewählt, die für ein Jahr in dem jeweiligen Projekt arbeiten und über ihre Erfahrungen berichten.

Ein guter Weg, um das gesellschaftliche Engagement der Vodafone Stiftung publik zu machen und gleichzeitig allen Menschen eine echte Partizipationsmöglichkeit zu geben. Vodafone tritt – passend zum internationalen Markenclaim “Power to you” – als Enabler für alle auf, die ihr Leben in die Hand nehmen wollen und endlich das tun, was ihnen wirklich Spaß macht und Sinn gibt.

Extrem anziehend: weigertpirouzwolf mit neuer Plakatkampagne für sexergy.

Veröffentlicht in Aktuell, Presse am Mittwoch, 22. September 2010 von Jan Blumenthal – Ersten Kommentar schreiben

Das wird ein heißer Herbst – mit der neuen Plakatkampagne von sexergy, dem Premium Energy Drink! Nach der erfolgreichen TV-Kampagne im Frühjahr 2010 hat weigertpirouzwolf vier Plakatmotive für sexergy entwickelt, die ab sofort und in den nächsten Wochen auf Tausenden von Großflächen, City Lights und Mega Lights erscheinen.

Im Zentrum der Kampagne steht weiterhin die einzigartige Positionierung der Marke: sexergy ist der Energy Drink mit Kirschgeschmack, der für mehr Sex-Appeal sorgt!

Parallel dazu präsentiert sexergy auf RTL als Hauptsponsor „Das Supertalent“ bis kurz vor Weihnachten – und nimmt demnächst zum dritten Mal mit einem eigenen Team bei Stefan Raabs „Stock-Car Crash Challenge“ teil. Nach den Plätzen 3 und 2 setzt sexergy jetzt voll auf Sieg!

Außerdem überarbeiten die cyberwolves von weigertpirouzwolf die Website. Ab 24.09. erfahren User auf drink-sexergy.com alles, was sie über Sex-Appeal wissen wollen (und bisher nicht zu fragen wagten).

Das Mediavolumen der gesamten Kampagne liegt im hohen siebenstelligen Bereich.
Wirkt wie Reizwäsche, schmeckt nur besser.

Training fürs Waschbrett

Veröffentlicht in Aktuell, visionwolves am Dienstag, 21. September 2010 von Stephanie Mittelstaedt – Ersten Kommentar schreiben

Wie viele von uns strampeln sich für die Fitness täglich auf einem Hometrainer ab? Und wie viele haben sich schon gefragt, ob man diese Energie nicht irgendwie nutzen könnte?

Für all die gibt es eine geniale Öko-Idee aus China: Die erste Waschmaschine mit Hometrainer-Antrieb. Die Pedalkraft lädt einen Lithium-Ionen-Akku in der Maschine von Haier. 20 Minuten radeln ergibt einen Kaltwaschgang. OK, wer auf diese Weise eine komplette Kochwäsche erstrampelt, qualifiziert sich wahrscheinlich gleichzeitig für eine Tour de France-Bergetappe…

Aber die Idee ist doch gut und schon mal ein Anfang, oder?

Netzjagd Nr. 26

Veröffentlicht in Aktuell, Netzjagd, cyberwolves am Dienstag, 21. September 2010 von Sascha Moses – Ersten Kommentar schreiben

Diese Netzjagd kommt vom Hölzchen aufs Stöckchen und wird mit zunehmender Kürze immer besser. Und das geht so:

Die Idee hinter Four Sentences ist einfach. Wir verbringen viel zu viel Zeit mit dem Lesen und Beantworten von Mails, und die sollten wir verkürzen, indem wir ein simples Credo befolgen: Mails mit mehr als vier Sätzen sind Mist. Um daraus eine Massenbewegung zu machen, gibt es auf der Seite einen Mail-Abbinder zum Copy-Pasten.

Weiterlesen »

Von “Schollentauchern” und “Hühnchen in Aufruhr” – ein Kochbuch von und für Kinder

Veröffentlicht in Aktuell am Freitag, 17. September 2010 von Sascha Moses – Ersten Kommentar schreiben

Heute mal ein ganz anderes Thema: Kochen mit Kindern.
Denn es ist ein neues Kochbuch erschienen, mit dem Kindern das Experimentieren in der Küche und das Selberkochen viel Spaß machen wird. Und welches zudem noch ein wichtiges und sinnvolles Anliegen unterstützt. Es möchte nämlich Eltern und ihre Kinder dazu anregen, sich mehr mit gutem und gesundem Essen auseinanderzusetzen.

Die Idee für das Buch kam der Autorin Sylvi Egert, als sie feststellte, dass in der Kita ihrer Tochter in Hamburg-St. Georg viel Wert auf gesundes und biologisches Essen gelegt wird. Sie sammelte die Lieblingsrezepte der Kinder ein, konnte eine Illustratorin und eine Designerin für die Idee begeistern und fand mit Tim Mälzer sogar einen prominenten Unterstützer für ihr Projekt. Mälzer steuert neben dem Vorwort übrigens auch sein Lieblingsgericht Spaghetti Bolo bei.

Weiterlesen »

Die Initiative “Verantwortung tragen”

Veröffentlicht in visionwolves am Mittwoch, 15. September 2010 von Sascha Moses – Ersten Kommentar schreiben

Initiativen für eine nachhaltigere Gesellschaft gibt es viele. Initiativen, die nicht belehren sondern anregen wollen und die die Menschen zum Mitgestalten aufforden und sie anregen, sich über ihr eigenes Wertebewusstsein und den abstrakten Begriff Nachhaltigkeit klarzuwerden, gibt es selten.

Eine dieser Initiativen wollen wir hier vorstellen. Sie heißt “Verantwortung tragen” und wurde von Dr. Alexandra Hildebrandt ins Leben gerufen. Die Idee der Initiative ist den Begriff Verantwortung mit Geschichten und Statements begreifbarer zu machen und ihm ein Gesicht zu geben. Dazu bat Hildebrandt bekannte Vertreter aus Politik und Gesellschaft aber auch ganz “normale” Menschen zu definieren, was für sie Verantwortung bedeutet und in welchen Bereichen sie Verantwortung tragen.

Weiterlesen »

Spazieren für den guten Zweck

Veröffentlicht in visionwolves am Montag, 13. September 2010 von Sascha Moses – Ersten Kommentar schreiben

Diesmal initiiert von ECCO, der dänischen Marke für Gesundheits-Schuhe. Mit dem ECCO®Walkathon beweist der Schuhhersteller sein soziales Engagement und organisiert jedes Jahr in den Sommermonaten in einigen dänischen und auch internationalen Städten den Spendenspaziergang. Dieses Jahr auch in Hamburg und zwar am Sonntag 19.9. im Stadtpark/ Alster.

Weiterlesen »

Spendenakquise auf socialmediaisch

Veröffentlicht in visionwolves am Freitag, 10. September 2010 von Sascha Moses – Ersten Kommentar schreiben

Auf der holländischen Social Media-Plattform SOSR werden Spenden für SOS-Kinderdörfer gesammelt. An sich ist die Spendenakquise übers Internet ja erstmal nicht neu, neu ist bei SOSR jedoch das Prinzip, nachdem gespendet wird. Und zwar können Nutzer auf der Plattform einen Service oder eine Gefälligkeit zum Preis von 5 Euro anbieten; das kann ein Rezept, eine handwerkliche Tätigkeit, ein selbstgemaltes Bild, ein frisch gepflückter Blumenstrauss oder ein Graffiti sein. Erwirbt ein Käufer einen dieser Services, werden zwischen 10 und 100% der Kaufsumme gespendet. So spendet man nicht einfach “nur” Betrag X an SOS Kinderdorf, sondern kauft symbolisch eine Kleinigkeit und tut damit Gutes.

Holländische Prominente und zahlreiche Aktivitäten auf Facebook und anderen Social Media-Portalen helfen dabei, die Plattform bekannt zu machen.

Hier ein Video mit “Bedienungsanleitung”, das man selbst dann versteht, wenn man der holländischen Sprache nicht mächtig ist.

SOSR // WAT IS SOSR? from Jelle Pothoven on Vimeo.

Freies Obst für alle

Veröffentlicht in visionwolves am Freitag, 10. September 2010 von Sascha Moses – Ersten Kommentar schreiben

Ja ja, ich weiß, Obst von Bäumen pflücken, das macht man eigentlich im Sommer – und der ist ja definitiv rum, wenn ich so aus dem Fenster gucke. Trotzdem finde ich die Idee hinter “Mundraub” so nett, dass ich die Plattform hier vorstellen möchte. “Mundraub” hat sich zur Aufgabe gemacht, herrenloses Obst vor dem Verrotten und Vergammeln am Baum zu schützen. Und regt dazu an, genau dieses Obst zu pflücken und selber zu verschmausen. Das gilt natürlich und ausdrücklich nur für herrenlose Bäume und Sträucher.

Zu diesem Zweck bietet Mundraub eine Plattform inklusive einer mit Google Maps verknüpften Karte, in der man wilde oder herrenlose Obstbäume, Beerensträucher, Nussbäume und Kräuter taggen kann. Oder selber nach schon eingetragenen Bäumen suchen kann, um mal selber dort zum Abernten vorbei zu schauen. Auf meinem Arbeitsweg hab ich zum Beispiel schon einen gefunden. Leider ist wie gesagt gerade nicht die beste Obstpflück-Zeit…